4 x 6 Lunch - Menschenrechte und Wirtschaft im Licht von "Laudato si"

Le 3 mars à 12h15

1 Mittagessen - 4 Referenten - 6 Minuten

Indessen fahren die Wirtschaftsmächte fort, das aktuelle weltweite System zu rechtfertigen, […] die dazu neigen, […] die Wirkungen auf die Menschenwürde und die Umwelt zu ignorieren. So wird deutlich, dass die Verschlechterung der Umweltbedingungen und die Verschlechterung im menschlichen und ethischen Bereich eng miteinander verbunden sind.“ (Laudato si, 56)

Justice et Paix Luxembourg, Caritas Luxembourg und Partage Luxembourg laden zu einem 4 x 6 Lunch ein.

Der Lunch findet am 3. März 2020 von 12.15-13.45 Uhr im Centre Jean XXIII, 52, rue Jules Wilhelm, L-2728 Luxembourg statt.

Das Format für dieses 4 x 6 Lunch ist innovativ und bringt das Thema Menschenrechte und Wirtschaft im Licht von „Laudato si“ auf den Punkt.

4 Referenten von christlichen Akteuren der Zivilgesellschaft (Mitglieder der Initiative pour un devoir de vigilance) stellen während des Mittagessens jeder während max. 6 Minuten einen Aspekt dar, der anschließend diskutiert werden kann:

  • Patrick Godar, Direktor der Fondation Partage Luxembourg: „Menschenrechte und Wirtschaft“ – Welche Impulse gibt die Enzyklika „Laudato si“ von Papst Franziskus?
  • Jean-Paul Lehners, erzbischöflicher Delegierter für Menschenrechte: „Keine menschenrechtsverletzende Profitmaximierung mehr dank der UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte?“
  • Andreas Vogt, Direktor von Caritas Accueil & Solidarité: „Wie kann die Zivilgesellschaft Menschenrechter im Businessbereich weiterbringen? Das Beispiel der Schweiz.“
  • Jean-Louis Zeien, Generalsekretär von Justice et Paix Luxembourg: „‘Wir machen das schon‘: Braucht es gesetzliche Regelungen oder genügen freiwillige Selbstverpflichtungen damit Menschenrechtsverletzungen im wirtschaftlichen Bereich eingedämmt werden?“

Kostenbeitrag (Vorspeise, Hauptgang, Nachspeise) 15 €

Anmeldung bis zum 25. Februar: bodo.bost@lsrs.lu

Pour être toujours au courant de nos actualités, abonnez-vous à Caritas eNews