Durch eine Erbschaft menschenwürdigen Wohnraum schaffen

Dimanche 27 octobre 2019

Der Mangel an bezahlbarem Wohnraum stellt für viele Menschen ein großes Problem dar, welches sich von Jahr zu Jahr verschlimmert. Menschen, die am Rande unserer Gesellschaftstehen, sowie Alleinerziehende leiden am meisten unter dieser Situation. Caritas Luxemburg steht für das Recht auf menschenwürdiges Wohnen ein und ist demnach seit vielen Jahren in diesem Bereich tätig. Dieses Engagement ist nur dank der Unterstützung großzügiger Spenderinnen und Spender möglich, von denen einige in ihrem Testament festgehalten haben, dass sie nach ihrem Tod mit ihrem Vermächtnis mit Hilfe der Caritas menschenwürdigen Wohnraum schaffen möchten.

So zum Beispiel der verstorbene Pfarrer Ferdinand Moschen, der sich zeit seines Lebens für Flüchtlinge und Menschen in Not eingesetzt hat. Sein Wunsch war es, solchen Menschen ein Dach über dem Kopf und damit eine würdige Existenz zu bieten. So wurde das soziale Projekt „Maison Ferdinand Moschen“ ins Leben gerufen. Seit 2010 leben in diesem Haus, welches sich im Bahnhofsviertel befindet, Familien in den acht geschaffenen Sozialwohnungen. Caritas Luxemburg würdigt sein soziales Engagement und dankt dem Pfarrer, dass er sich über sein Leben hinaus für Menschen in Not einsetzt.

In Beggen wurde 2016 ein Haus für ältere Menschen, Studenten und Flüchtlingsfamilien eingeweiht. Auch der Bau dieses Hauses war nur möglich durch eine Erbschaft, welche die Hälfte der eingebrachten Eigenmittel der Caritas deckte. Der Erblasser wünschte sich, nach seinem Tod anhand seines Erbes ältere Menschen über ein Caritas-Projekt zu unterstützen. Das Gebäude bietet 12 kleine Wohnungen, 12 Studentenzimmer mit gemeinsamer Küche sowie ein Atelier, ein Spielzimmer, einen Behandlungsraum und ein gemeinsamer Garten. Die Studenten unterstützen die älteren Menschen in ihrem Alltag.

Diese beiden Projekte wurden vom Wohnungsbauministerium unterstützt (bis zu 75%) und ermöglichten somit den Bau größerer Häuser. Es sind die Dienste der Caritas Luxemburg, welche die untergebrachten Menschen und Familien unterstützen und in ihrem Alltag begleiten.

Schenkungen und Erbschaften helfen Caritas Luxemburg, sich langfristig für Menschen in Not einzusetzen. Elend und Ausgrenzung zu mindern erfordert langen Atem und viel Engagement.

Pour être toujours au courant de nos actualités, abonnez-vous à Caritas eNews